Rückblick

Fahrt der Geselligen Vereine

22.03 bis 25.03.2012

Wetten-Köln-Rüdesheim-Koblenz-Remagen-Bonn-Köln-Wetten

MS Alina

Hier geht´s zur Bildergalerie!


Wenn einer eine Reise tut …

Die Teilnehmer der ersten, vom Präsidium der „Geselligen Vereine Wetten“ organisierten Reise haben nach ihrer „Rheinkreuzfahrt“ vom 22. bis 25.03.12 wieder festen Boden unter den Füßen. Gemäß der Redewendung „Wenn Engel reisen …“ erlebten die rund 40 Gäste bei traumhaftem Wetter und den ersten frühlingshaften Temperaturen eine wunderschöne Reise durch eines der romantischsten Flusstäler des Rheins.

MS Alina – Das Genuss-Schiff

Das neu gebaute Kreuzfahrtschiff MS Alina setzt neue Maßstäbe in Komfort und Großzügigkeit, und erhielt ihre Taufe im Frühjahr 2011. Auf der einmaligen “Genießer-Kreuzfahrt” hatten alle Teilnehmer Gelegenheit, sich auf diesem „Schmuckstück“ verwöhnen zu lassen.

Das malerische Rheintal zwischen Köln und Mainz gehört zu den Höhepunkten aller europäischen Flusskreuzfahrten. Wenn die MS Alina die Loreley passiert, wird klar, warum der Rhein die Romantik der Schifffahrt schlechthin darstellt. Das Tal wird von Weinbergen und Felsen eingerahmt und bietet eines der schönsten Flusspanoramen. Jedes malerische Dörfchen wird von einer kleinen Burg, jeder Weinberg von einem Schlösschen geschmückt. Sei es die noch komplett erhaltene Marksburg in Braubach oder die mächtige Burgruine Rheinfels, die neugotische Apollinariskirche in Remagen, das deutsche Eck in Koblenz oder die Brücke von Remagen aus dem 1. Weltkrieg. Die Kulturlandschaft „Oberes Mittelrheintal“, im Norden und Süden durch die Städte Koblenz, Bingen und Rüdesheim begrenzt, findet sich seit Juni 2002 auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Auf der 4-tägigen Kreuzfahrt waren folgende Ausflüge eingeschlossen:

1. Rüdesheim: Kloster Eberbach

Die altehrwürdige ehemalige Abtei des Zisterzienserordens zieht seine durch Kunst, Kultur und Geschichte geprägte Atmosphäre immer wieder die Besucher in ihren Bann. Bei einem Rundgang durch das Kloster konnte man den interessanten Erzählungen lauschen und bei einer Weinprobe erlesene Tropfen kosten. In vino veritas!

2. Koblenz: Altstadtrundgang

Die Altstadt von Koblenz ist die Urzelle der Stadt. Der Stadtteil umfasst das Siedlungsgebiet von Koblenz und der römischen Gründung 9 v. Chr. bis 1890. Danach wurde die Stadtbefestigung niedergelegt und die Stadt konnte ihr Siedlungsgebiet erweitern. Seit 2002 gehört die Altstadt von Koblenz ebenfalls zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal.

3. Remagen: Busfahrt durch das Ahrtal

Von der Sonne mit mehr als 1.450 Sonnenstunden im Jahr überschwänglich verwöhnt und vom Regen meist „links liegen gelassen“, zieht das milde Klima Naturliebhaber, Kulturinteressierte, sowie Feinschmecker und Weinfreunde gleichermaßen an. Die Ahr, einst von Romantikern als „die wildeste Tochter des Rheins“ gepriesen, wartet mit seinem romantischen Flusslauf, bizarren Felsformationen, Ruinen, phantasievollen Burgen und einmaligen pittoresken Weinterrassen.

4. Bonn: Rundgang mit dem Nachtwächter durch Bonn

Bei einem Rundgang durch die Stadt wurden den Gästen einmal „die dunklen Seiten der Stadt“ gezeigt. Es waren früher gefährliche Zeiten und keine leichte Aufgabe, die der Nachtwächter in Bonn zu bewältigen hatte. Neben dem üblichen Gesindel bedrohten im 17. Jahrhundert Krieg, Feuer und Pest die kurfürstliche Residenzstadt- der Stadtführer wusste davon zu berichten.

Ihr Reiseverlauf

1. Tag Wetten-Köln              Einschiffung und Fahrt nach Rüdesheim

2. Tag Rüdesheim-Koblenz   Kloster Eberbach und Stadtrundgang durch Koblenz

3. Tag Remagen-Bonn          Ausflug „Ahrtal“ und Nachtwächter-Tour in Bonn

4. Tag Bonn-Köln                 Ausschiffung und Busheimreise nach Wetten

Hier geht´s zur Bildergalerie!

Bericht von Jens Kösters und Franz-Josef Vos

zurück

Kontakt

Ralf Koppers
Hagelkreuzweg 12
Telefon: 02832 / 970610

Kontaktformular


Hier könnte Ihre Werbung stehen! Interessiert? Dann bitte hier klicken und mit uns Kontakt aufnehmen!

Gemeinde Wetten
www.wetten-kevelaer.de

info@wetten-kevelaer.de